•  
  •  

2019

... auch 2019 Ihr Partner im Umfeld der Bahn



.. seit 2007 Ihr Partner im Umfeld der Bahn

2015-2018

Die beiden Basisfahrzeuge Xem 181 009 + 007 am 25. Juni 2018 bei der Einfahrt Wassen während einer Probefahrt in Vielfachsteuerung unterwegs von Göschenen Richtung Erstfeld (Foto P. Gerber)



 

Am 29. Mai 2018 fahren erstmals 8 Xem 181 vielfachgesteuert zusammen mit je einem Xas und Xads am Teilzugbus in Erstfeld (Foto  P. Gerber).


2015-2017

image-7470787-DSC00340a.jpg
image-8602979-DSC01115a.jpg


Seit 2011 technische Mitarbeit im Systemengineering und technische Projektleitung für SBB Infrastruktur im Projekt Erhaltungsfahrzeuge für den Gotthard-  und Ceneri-Basistunnel, die durch HARSCO Rail, D-Düsseldorf konstruiert, und deren 13 Basisfahrzeuge Xem 181 001-013 (Zweikraft-Triebfahrzeuge mit 1500 kW installierter Leitung) bei Talbot Services in Aachen endmontiert/in Betrieb gesetzt und 2015-2018 an die SBB ausgeliefert werden. Die dynamische Inbetriebsetzung der Xem 181 erfolgt in der Schweiz ab dem Standort Biel Industriewerk SBB/Biel RB.


Bild oben: Die Basisfahrzeuge Xem 181 002+003 am 13.12.2017 in Vielfachsteuerung bei einer Inbetriebsetzungsfahrt im Fahrdrahtbetrieb auf der Gotthard-Bergstrecke (Gotthard-Panoramastrecke) in Amsteg-Silenen (Foto: P. Gerber). 

Bild Mitte: Die Basisfahrzeuge Xem 181 001+011 am 05.12.2017 im Dieselbetrieb in der Oströhre des Gotthard-Basistunnels GBT in der Nothaltestelle Sedrun (Foto P. Gerber).

Bild unten: Die Basisfahrzeuge Xem 181 012+013 am 25.10.2017 mit den drei dazwischen gereihten Modultragwagen Xas 236, Korbwagen
Xads 251 und Modultragwagen Xas 234 mit Hubarbeitsbühne (alle gekuppelt mit automatischer Zugkupplung  AZK) erstmals als Zug in Vielfachsteuerung auf Probefahrt Biel RB-Thun-Frutigen-Kandersteg im artreinen Bremsbetrieb (alle mechanischen Bremsen werden betrieblich elektro-pneumatisch über den Zugbus/Teilzugbus gesteuert, die Hauptleitung bleibt bei Betriebsbremsungen konstant auf 5 bar - wie bei modernen Triebzügen des Personenverkehrs heute üblich - und wird nur bei Schnellbremsungen abgesenkt) hier im Bild auf der Lötschberg-Bergstrecke im Fahrdrahtbetrieb ab 15 kV/16.7 Hz oberhalb des Kanderviadukts zwischen Frutigen und Kandergrund (Foto: M. Seeger).


2014

image-7470792-IMG_1606a.w640.jpg

Kundenseitige Leitung der dynamischen Inbetriebsetzung der dieselhydraulischen Furrer+Frey-Lokomotive Gmf 4/4 90 in Brig und Aigle - Inbetriebsetzungsfahrten in Eigenfahrt und BAV-Abnahme erfolgreich absolviert.

Bild oben: Die Lokomotive Gmf 4/4 90 von Furrer+Frey anlässlich der BAV-Abnahme am 10.10.2014 in Visp. 

Erfolgreiche Probefahrten auf Neigungen von bis zu 60 Promille bei den Transports Publics du Chablais am 16.10.2014 unter schwierigen Adhäsionsbedingungen mit der Lokomotive Gmf 4/4 90 und dem als 25 t-Last dienenden TPC-ASD-Triebwagen BDe 4/4 2 in Les Planches ASD kurz vor Le Sépey.

Die revidierte und umgebaute dieselhydraulische Lokomotive Gmf 4/4 90 von Furrer+Frey am 07.10.2014 als Zug 20828 nach der Adhäsions-Lastprobefahrt in 70 ‰ Steigung zusammen mit dem Deh 4/4 23 als 50 t-Last bei der Matterhorn Gotthard Bahn auf dem Oberalppass auf 2033 m ü. M.

Fahrt in 70 Promille Steigung im Zahnstangenbereich oberhalb Ackersand am 03.10.2014.

Die Lokomotive Gmf 4/4 90 im Gleis Z4 im Areal der Matterhorn-Gotthard-Bahn am 30.09.2014

Umlad vom Normalspur-Bahnwagen nach der Ankunft von Krieglach her in Brig SBB im Freiverladegleis H25 zum Strassentransport zur MGBahn-Depotwerkstätte Glisergrund am 29.09.2014.

Kundenseitige technische Projektleitung der Revision und des Refit-Umbaus sowie Unter-stützung im Zulassungsprozess der ehemals rumänischen, vierachsigen Adhäsions-Diesellokomotive (ex FAUR L45H Fabriknummer 20867), die von bosnischer 760 mm-Spur auf 1000 mm umgespurt wurde und im Sommer 2014 in der Schweiz remotorisiert mit einem neuen 550 kW-6 Zylinder-CAT C18-Dieselmotor und einem 40 kW Hilfs-Dieselmotor IVECO - beide mit Dieselpartikelfilter - als Furrer+Frey-Lokomotive Gmf 4/4 90 in Betrieb gesetzt wurde (Bilder: Werkstätte TecSol A-Krieglach 10.09.2014 und 24.07.2014). 


2013

Beurteilen des sicheren Betriebes und Erstellen eines Prüfberichtes zum Voralpen-Express VAE 2014 mit Doppel-Triebfahrzeug-Pendelzügen für die Schweizerische Südostbahn AG im Hinblick auf die Erteilung der Betriebsbewilligung durch das Bundesamt für Verkehr.

Die SOB-Lokomotiven Re 446 017 und 018 am 13.11.2013 in Vielfachsteuerung im Doppel-Pendelzug mit sieben Zwischenwagen auf Versuchsfahrt mit 9920 kW Leistung zwischen Sulgen - Romanshorn - St. Gallen - Herisau - Pfäffikon SZ - Samstagern - Arth-Goldau.


Technische Leitung der Ausschreibung eines thermischen Dienst-Triebfahrzeugs mit Adhäsions- und Zahnradantrieb (PowerPack) für 800 / 1000 / 1435 mm Spurweite 


Fachliche Unterstützung im Rahmen von Studien und Ausbildungen auf dem einzigen
SBB Re 460-Simulator mit mehrdimensionaler Bewegungsplattform www.DESM.ch  


Der Cargo-Triebwagen rXp02 am 12.11.2011 bei der Inbetriebsetzung als Steuerwagen
eines railCare-Re 420 11305-Cargo-Pendelzuges in Härkingen-Post im Gleis 44.

Erfolgreiche BAV-Abnahme des 3. Cargo-Pendelzuges am 23.09.2011 
Luterbach-Attisholz - Cornaux bei stabilem Lauf bis 140 km/h

 Sicherheitstechnische Prüfung der RTS-Baureihe 2143 (nach Refit) in
 Doppeltraktion in A-Wien bei Fischamend.

 Dépôt-atelier TPC Aigle En Châlex: étude d'agrandissement du site en 2011

Werkstätte-Strategie 2020 der Jungfraubahnen (2011)

Projektkoordination TransGoldenPass und Gesamtleitung der normalspurigen
Versuchsfahrten mit dem MOB BDs 220 (2010-2011)

Gesamtversuchsleitung Normalspur: BLS Re 425 mit dem MOB BDs 220 mit umspurbaren Drehgestellen neben einem abfahrbereiten ICE in Interlaken Ost (2010)

Gesamtversuchsleitung Normalspur: BLS Re 465 008 und Re 425 mit dem MOB BDs 220 mit umspurbaren Drehgestellen zwischen Spiez und Faulensee (2010)